Flour Bond - Bindemittel Vergrößern

Flour Bond - Bindemittel

20 Kg pro Einheit

Mehr Infos

FB-20

2 verfügbare Teile

39,95 €

inkl. MwSt. (19%)
zzgl. Versand
Versandgewicht: 20 Kg

Flour Bond ist ein Presshilfsmittel, welches während der Herstellung von Holzpellets eingesetzt wird. Abhängig vom Fertigungsverfahren kann es in einer Dosierung zwischen 0,5 bis 2% dem Sägemehl hinzugefügt werden. Die Zugabe von Flour Bond verstärkt die Bindung zwischen den Holzpartikeln, steigert die Ausbeute sowie die Pellet Qualität und reduziert die Herstellungskosten erheblich. Diese Vorteile sind durch Testreihen bestätigt.

Die Zugabe von Flour Bond erzeugt eine höhere Klebkraft zwischen den Holzpartikeln während dem Herstellungsprozess der Pellets. Der Anteil von Feinteilen wird reduziert und muss dem Fertigungsprozess nicht erneut zugeführt werden. Somit kann der Durchsatz bei gleichbleibendem Energieverbrauch gesteigert werden und die Härte der Pellets nimmt zu.

Haltbarkeit der Pellets – Reduzierung der Feinteile In Folge mechanischer Bewegungen während des Transports und der Verwendung stellen die Feinteile, eine der größten Probleme bei der Handhabung mit Pellets dar. Für den nationalen Gebrauch von Holzpellets haben die meisten Länder Standards eingeführt, welche den maximalen Anteil an Feinteilen vorgeben. Für die industrielle Verwendung ist die physikalische Haltbarkeit von großer Bedeutung. Werden 2% Flour Bond eingesetzt, wird der Anteil an Feinteilen auf 0,6% reduziert (ohne Einsatz von Flour Bond: 1,2% Feinteile). Flour Bond verbessert die Härte der Pellets um bis zu 15%. Die optimale Dosierung von Flour Bond liegt zwischen 0 und 2%. Die Zugabe von mehr als 2% hat keine wesentlichen Effekte mehr auf die Härte der Pellets. Ascheschmelzverhalten Abhängig von der Qualität des verwendeten Holzes kann das Verhältnis Ca/K (ohne negative Nebeneffekte auf Aspekte wie Verschlackung) beeinflusst werden. Da verschiedene Holzarten ebenso verschiedene mineralische Zusammensetzungen aufweisen muss erwähnt werden, dass der Einfluss auf die Ascheschmelztemperatur im Hinblick auf die verwendete Holzart- und Qualität sehr schwer vorhersehbar ist.

Vorteile:

  • Härtere Pellets
  • Längere Haltbarkeit
  • Weniger Verschleiß der Pellets
  • Höhere Produktionsausbeute
  • Geringerer Energieverbrauch während der Produktion
  • Reduzierter Verschleiß der Matrizen
  • Ermöglicht den Einsatz verschiedener Sägemehl-Mischungen
  • Geeignet für Endverbraucher sowie im Industriesektor
  • Ersetzt vollständig alternative Bindemittel wie Stärke oder Roggenmehl
  • Geringer Verbrauch bei geringen Kosten
  • Probleme wie Verschlackung werden minimiert
  • Geringere Staubbildung
  • Gewicht: 20 Kg